Februar 9, 2023

Cinema Purgatorio – The Vast 1

Autor:In:Christos Gage
Zeichner:In:Gabriel Andrade
Verlag:Avatar /
Dantes Verlag
Seiten:116
Format:Hardcover
Preis:20,00€
ISBN:978-3-946952-59-6

In der Welt von The Vast herrscht Endzeit-Stimmung. Ein riesiges Monster namens Apex ist vom Himmel gestürzt und treibt, seit dem, sein Unwesen.
Das verrückte daran ist, dass es nicht nur einfach alles zerstört, was dem Giganten in den Weg kommt. Sondern auch ein Terraformer ist und die Umgebung drastisch verändert.
Tiere verändern sich und mutieren zu extrem tödliche Monster. Die Menschheit bekommt also wieder allerhand zu tun und nebenbei herrscht ein Wettrüsten zwischen Amerika und Russland.
Als Waffen dienen die Monster, die aus der veränderten Welt hervorgehen und sich an Menschen binden können.

Ein Fest für Kaiju Fans

Reisenmonster oder Kaijus, wie sie in Japan genannt werden, erfreuen sich großer Beliebtheit. Filme wie Godzilla und Pacific Rim bedienen sich der Giganten und liefern ein Actionspektakel der besonderen Art.
Es ist also kein Wunder, dass auch im Cinema Purgatorio ein solches Genre bedient wird. Das funktioniert auch wirklich gut, denn die Handlung und Dialoge sind wirklich gut geschrieben.
Zugegeben, die Grundgeschichte bietet kaum neues, aber das muss der Comic auch nicht. Der Autor holt wirklich einiges aus diesem Grundprinzip der Kaijus heraus.
Die Charaktere sind gut geschrieben und vor allem die Beziehung zwischen Mensch und Monster bringt eine überraschende Tiefe in das doch sehr actionreiche Format.
Dazu kommt noch der sehr flotte und dabei angenehme Lesefluss. Ich habe die 116 Seiten wie im Flug verschlungen.

Monströse Bilder

Neben der gut geschriebenen Handlung bietet der Comic auch absolut fantastische Bilder. Die Monster sind super detailliert gezeichnet und könnten nicht grotesker sein.
Dabei wiederholen sich die Abscheulichkeiten kaum und bieten sehr viel Abwechslung. Da durfte sich der Zeichner Gabriel Andrade austoben.
Etwas schade ist, dass der Comic ganz ohne Farbe auskommt. Dadurch wäre noch einiges an Kreativität möglich gewesen. Allerdings ist das meckern auf hohem Niveau, denn der Schwarz-Weiß-Stil funktioniert für diesen Comic auf jeden Fall sehr gut.

Mein Fazit:

Mein erster Ausflug in die Welt des Cinema Purgatorio war ein voller Erfolg. The Vast konnte mich komplett überzeugen und hat mir unheimlich viel Spaß gemacht.
Bilder und Handlung sind pure Action-Unterhaltung und liefern dazu auch noch die nötige Tiefe, um dem Comic etwas Besonderes zu geben.
Wo bleibt der zweite Band, denn ich bin begeistert!

Meine Bewertung:

9/10 kleine zerfetzte Menschen