Februar 8, 2023

Fire Power 2

Autor:In:Robert Kirkman
Zeichner:In:Chris Samnee,
Matt Wilson
Verlag:Image / Cross Cult
Seiten:151
Format:Hardcover
Preis:22,00 €
ISBN:978-3-96658-273-5

Owen Johnson ist einer der wenigen Shaolin Kämpfer, der die sogenannte Fire Power nutzen kann. Aufgrund des Verlusts von Ling Zan hat er den Tempel der flammenden Faust schon vor vielen Jahren verlassen.
Mittlerweile hat Johnson Frau und Kinder, mit denen er zwar ein gewöhnliches, aber angenehmes Leben führt. Das soll nicht für lange anhalten, denn seine Vergangenheit holt ihn schnell ein und der Tempel der flammenden Faust ist ihm gegenüber nicht mehr wohlgesonnen.

Großer Sprung

Es liegt nun 15 Jahre in der Vergangenheit, dass Owen Johnson im Tempel der flammenden Faust trainiert hat. Im ersten Band lag der Schwerpunkt auf das Training und der Charakterentwicklung.
Diese Zeit nimmt sich die zweite Ausgabe nicht und ist deutlich Actionreicher. Das hat seinen Preis und gerade die neuen Charaktere im Leben des Hauptprotagonisten bleiben auf der Strecke.
Gerade von der Familie, die eine wichtige Rolle spielt, verrät der Comic wenig.
Die Handlung bleibt dabei wie im Vorgänger eher seicht, aber weis zu unterhalten.

Effekt reiche Bilder

Wie auch im ersten Band habe ich so meine Schwierigkeiten mit dem Zeichenstil. Die Kämpfe und vor allem auch Effekte sehen fantastisch aus und machen viel Spaß.
Leider sehen die Figuren in diesem Comic nach wie vor sehr generisch aus und haben wenig Wiedererkennungsmerkmale.

Mein Fazit:

Robert Kirkman hat mit dem ersten Band eine interessante, unverbrauchte Comic-Handlung geschaffen. Das alleine reicht allerdings nicht und das wird besonders beim zweiten Band deutlich.
Die Handlung erzeugt keine richtige Atmosphäre, die es schafft, mich in seinen Bann zu ziehen. Der Hauptcharakter selbst hat kaum Stellenwert und ist austauschbar.
Dafür stechen die Kämpfe und dabei die Optik sehr heraus und sorgen für gute Unterhaltung.
Bei Fire Power ist noch deutlich Platz für Luft nach oben. Kirkman hat vor allem in der Vergangenheit gezeigt, dass er Charaktere schreiben kann, warum schafft er es hier nicht?
Ich werde dem dritten Band noch eine Chance geben, weil mich das Setting und die Entwicklung der Handlung interessiert.

Meine Bewertung:

6/10 kleine verbrannte T-Shirts