November 27, 2022

We Live 1 – Extinction Day

Autor:In:Inaki Miranda,
Roy Miranda
Zeichner:In:Inaki Miranda,
Eva De La Cruz
Verlag:Aftershock
Seiten:120
Format:Softcover
Preis:15,73€
ISBN:978-1949028607

Es ist das Jahr 2084. Die Erde hat sich über die vergangenen Jahre drastisch verändert und einiges mitgemacht. Die Menschheit hingegen steht vor ihrem Untergang, Flora und Fauna der Erde haben sich verändert und stecken voller Gefahren für die Menschen. Als wäre das nicht genug breitet sich langsam aber sicher ein hoch ansteckendes Zombie-Virus aus, dass der Menschheit den Rest gibt. Doch es gibt Hoffnung. Eine unbekannte Alien-Technologie taucht aus dem Nichts auf und soll die Kinder vor der Auslöschung auf einem anderen Planeten retten. So auch Hototo und Tala, die sich auf die Reise zum Abholpunkt machen und dabei ein Abenteuer erleben, dass seinesgleichen sucht.

Endzeit Spektakel.

Was die Miranda Brüder mit We Live geschaffen haben ist ein atemberaubendes Endzeitszenario. Die Handlung fühlt sich frisch und neu an, obwohl sie sich an vieler Endzeit Standards bedienen.
Die Geschichte um Tala und Hototo ist sehr spannend und aufregend geschrieben. Leider wird der Lesefluss regelmäßig durch Rückblenden und andere Zwischenhandlungen unterbrochen. Die sich ungünstigerweise auch nicht gut platziert anfühlen.
Allerdings sind diese wichtig, denn sie geben wichtige Hintergrundinfos über die Charaktere und der Welt.

Apokalypse fürs Auge.

Sowohl der Zeichenstil als auch die Farben sind hervorragend gewählt für dieses Endzeitszenario. Die Farben sind satt und knallbunt, sie leuchten förmlich. Dabei wird nicht an Dynamik und Action gespart.
Teilweise wird es sogar sehr blutig und detailliert, was aber zur Stimmung positiv beiträgt.

Mein Fazit:

Nach dem Beenden des Comics brauchte ich erst einmal einen kurzen Moment und musste den Comic sacken lassen. Auf den 120 Seiten wird einiges geboten und nichts kommt wie ich es beim Lesen erwartet habe.
Die Autoren spielen sehr schön mit den Erwartungen des Lesenden. Ich bin absolut begeistert und kann es kaum erwarten den zweiten Band zu lesen.
Leider muss ich aber auch sagen, dass mich das ständige unterbrechen durch Rückblenden und Geschichten anderer Figuren etwas gestört hat. Ich hab oft etwas gebraucht um zu verstehen, wo ich die aktuellen Seiten einordnen soll.
Das hat dem Lesefluss sehr geschadet.

Meine Bewertung:

8/10 kleine Supercat 2000 Helme