Thor – König von Asgard 5 – Königskinder

Das Banner für die Kategorie Comic Reviews mit einem Bild des Autors.
Autor:In:Donny Cates,
Tom DeFalco
Zeichner:In:Nic Klein,
Ron Frenz
Verlag:Marvel / Panini
Genre:Superhelden
Seiten:156
Format:Softcover
Preis:19,00€

Zuletzt musste sich Thor dem Zorn seines Hammers stellen und einen schweren Verlust hinnehmen. Dieser Kampf hat ihn viel gekostet. Doch für Reue und Trauer ist keine Zeit, denn es ist an der Zeit, seiner Vision von der Begegnung mit dem schwarzen Nebel auf den Grund zu gehen und sich auf die Suche nach Thanos zu machen.

Ich bin unvermeidbar

Für Donny Cates ist vor allem die Figur des Thanos etwas Besonderes. Er schreibt schon sehr lange für Marvel und baut vor allem die Figuren, die er betreut hat, immer wieder in seine Comics ein.
So ist auch Thanos ein immer wiederkehrender “Gast”, auch wenn er längst über den Jordan gegangen ist. Doch wie so oft in Superhelden-Comics ist keine Figur wirklich für immer tot.
Donny Cates nutzt das sehr kreativ aus und knüpft ein immer größeres Netz von Verbindungen zwischen seinen bisherigen Charakteren. Und das ist großartig!

Eine bunte Mischung

Sowohl bei den Autoren als auch bei den Zeichnern und Koloristen wechselt das Kreativteam von Geschichte zu Geschichte. Das hört sich schlimmer an, als es ist, und ich bin überhaupt kein Freund davon, dass sich der Stil in einem Comic ständig ändert. Aber in dieser Ausgabe ist das anders, weil die Geschichten in sich abgeschlossen sind, mit dem dazugehörigen Kreativteam. Dadurch fällt der Wechsel nicht so schwer. Für mich waren auch fast alle gezeigten Bilder in Ordnung und haben der Stimmung die nötige Atmosphäre verliehen.
Allerdings muss ich zugeben, dass die Zeichnungen und die Kolorierung von Nic Klein nach wie vor am besten funktionieren.

Mein Fazit:

Der fünfte Band der aktuellen Thor-Reihe wirkt zunehmend deprimierend. Auch wenn Thor selbst nie wirklich den Kampfgeist verliert, scheinen die Aussichten für ihn immer hoffnungsloser zu werden und auch die neu gewonnenen Erkenntnisse helfen nicht wirklich weiter.
So absurd das jetzt klingen mag, ich mag diese Stimmung. Thor und auch seine Gefährten werden dadurch für mich interessanter und auch bodenständiger.
Ich bin unglaublich gespannt auf das große Ganze, das Donny Cates mit dieser Serie aufbaut und hoffe, dass er es auch zu einem vernünftigen Ende bringen kann. Die Messlatte liegt jedenfalls verdammt hoch.

Meine Bewertung:

8/10 kleine Robo-Thanos-Köpfe

Hierbei handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Danke für die Bereitstellung.