fbpx
September 20, 2020

Bruce Banner: Hulk 1 – Unsterblich (Marvel Neustart)

Unsterbliche Wut! Dr. Bruce Banner gilt als tot, streift aber unerkannt und mittellos durch die USA. Wann immer er tatsächlich das Zeitliche zu segnen droht, hindert ihn der monströse Hulk am Sterben und lässt seinem Gamma-Zorn des Nachts freien Lauf. Doch die radioaktiven Geister aus Bruce’ Vergangenheit sind dem ungleichen Gespann dicht auf den Fersen … 

Zeichner:Joe Bennet
Autor:Al Ewing
Verlag:Marvel / Panini
Seitenzahl:124
Format:Softcover
ISBN:9783741611773

Story
Im Vorfeld war ja schon klar, dass die neue Hulk Reihe eine andere Richtung einschlägt und eine Superhelden-Horrorreihe werden soll.
Da war ich eher skeptisch, gleichzeitig aber auch interessiert und deshalb hab ich ihn dann doch gelesen.
Was soll ich sagen, ich wurde positiv überrascht. Mir hat der erste Band sehr gut gefallen und ich war erstaunt wie düster und gut inszeniert der Comic ist.
Horror Feeling kommt definitiv auf, und das bringt Abwechslung in das Superhelden-Genre.

Zeichenstil
Die Spannung und die Story sind das eine, aber erst durch die Zeichnungen schafft es der Zeichner dem Horror-Feeling das gewisse Etwas zu geben.
Dabei ist der Comic sehr düster gehalten und eher realistisch gezeichnet aber dann doch etwas überzeichnet, was dem Horror zugutekommt.
Gerade der Hulk ähnelt Frankensteins-Monster sehr, wie ich finde.

Fazit
Dem Hulk tut der Horror-Anstrich sehr gut und er funktioniert erstaunlich gut.
Es hat etwas von Mr Jakyl und Dr. Hyde, da Banner sich sehr vor seiner dunklen Seite fürchtet.
Der Cliffhanger bzw. der rote Faden am Ende macht Lust auf mehr.
Ich bin gespannt wie es umgesetzt wird und hoffe, das Team macht so stark weiter.

Bewertung
9/10 kleine Gammastrahlen