fbpx
Juni 1, 2020

Superman: American Alien

Superman gehört zu den größten Ikonen der Popkultur! Jetzt hat sich Drehbuchautor Max Landis, der Sohn von Hollywood-Legende John Landis, des Mannes aus Stahl angenommen und erzählt seine Geschichte neu und erfrischend anders! Superman ist ein junger Mann unserer Zeit, der erfährt, dass er in Wirklichkeit von einem fremden Planeten stammt, und unglaubliche Kräfte an sich entdeckt. Aber was macht man, wenn man fliegen kann, superstark ist und unverwundbar? Nun, vielleicht gibt man sich als Multimillionär Bruce Wayne aus und lässt es mal anständig krachen!

Zeichner:Francis Manapul
Jae Lee
Jock
Joelle Jones Jonathan Case
Nick Dragotta
Tommy Lee Edwards
Autor:Max Landis
Verlag:DC / Panini
Seitenzahl:188
Format:Softcover
ISBN:9783741600234

Inhalt
In diesem abgeschlossenen Comic bekommt der Leser eine Neuinterpretation des heranwachsenden Superman.
Im Prinzip ist es eine Ansammlung von Kurzgeschichten in verschiedenen Zeitzonen mit unterschiedlichen Themen. Das funktioniert aber überraschend gut, was wohl am gleich bleibenden Autor liegt und sich dadurch als großes ganzes anfühlt. Und nicht als aneinander reihen von Kurzgeschichten, was meine Befürchtung war.
Dabei trifft der stählerne auf alle möglichen bekannten Helden und auch einigen Schurken.
Erwartungen an einen Erwachsenen Comic können nur bedingt erfüllt werden, da es eine Coming-of-Age Story ist. Es sind eben die jungen Jahre Supermans.

Zeichnungen
Da sehr viele Zeichner an dem Band arbeiteten, fällt es mir etwas schwer auf jeden einzelnen Künstler und dessen Stil einzugehen. Was natürlich die Rezension unnötig in die Länge ziehen würde.
Ich kann aber so viel sagen, dass mir die Zeichnungen, bis auf ein paar ausnahmen, sehr gut gefallen haben.

Fazit
Selten habe ich einen abgeschlossenen Comic, mit viel Inhalt gelesen, der es schafft so gut zu funktionieren.
Ich hatte wirklich sehr viel Spaß mit der modernen Superman Geschichte.
Vor allem aber schafft es der Autor dem Mann aus Stahl, Charaktertiefe zu geben, was gerade bei Superman nicht einfach ist.
Einzig, wie oben schon beschrieben, ist der Zeichner wechsel negativ zu erwähnen und eventuell ist das Coming-of-Age Thema nicht für jeden etwas, was für mich aber eine der stärken des Comics ist.

Bewertung
9/10 kleine Kryptoniten-Splitter