fbpx
August 4, 2021

Lady Mechanika 2 – An Bord der Helio-Arx

Autor:Joe Benitez
Zeichner:Joe Benitez,
Martin Montiel,
Peter Steigerwald
Verlag:Aspen Comics / Splitter
Seiten:128
Format:Hardcover
Preis:19,80€
ISBN:978-3-95839-521-3

Lady Mechanike ist sich sicher, auf der Helio-Arx findet nicht nur vergnügen statt. Sie hat den starken verdacht, dass sie auf dem Luftschiff von Blackpool hinweise zur verschwundenen mechanischen Lady findet.
Doch wie kommt Mechanika auf die Helio-Arx und was erwartet sie dort?

Fragen über Fragen.

Mechanika ist definitiv nicht mehr so einzigartig wie sie es einmal war. Die Forschungen an mechanischen Körperteilen wird weiter stark vorangetrieben.
Vor allem von Blackpool der ja schon selbst mechanisch verändert wurde.
Doch leider kommt Mechanika ihren Antworten zu ihrer Herkunft kaum ein Stück näher.
Im Gegenteil es werden neue Charaktere eingeführt, die weitere Fragen mit sich bringen. Am mysteriösesten dabei bleibt immer noch Cain, der auch stark mechanisch verändert ist.
Der aber leider auch kein Interesse hat mit Mechanika zu reden oder ihr zu helfen.

Geteilte Handlung.

Die oben beschriebene Handlung thematisiert nur den ersten Teil des Bandes. In der zweiten Hälfte geht es um einen verschollenen bekannten den Lady Mechanika wiederfinden soll.
Dies ist der Auftakt einer neuen und anderen Geschichte für Mechanika.

Ein Fest für die Augen.

Ich weiß, ich wiederhole mich und habe es bereits in meiner ersten Rezension schon beschrieben, aber die Zeichnungen sind einfach herausragend. Vor allem die Gestaltung der Klamotten, Waffen und Werkzeuge sind einfach fantastisch.
Gefühlt auf jeder Seite verbringe ich deutlich mehr Zeit damit mir die Panels genauer anzusehen als mit dem Lesen der Texte. Wahnsinn.

Mein Fazit:

Ich finde es etwas schade, dass die Handlung um Blackpool und der Helio-Arx relativ schnell beendet wurde und ich sehr wenig über die Hintergründe von Lady Mechanika erfahren habe.
Der Sprung in die neue Geschichte fühlte sich sehr nach einem harten Schnitt an. Mir ist es dadurch sehr schwergefallen, mich auf die neue Handlung einzulassen.
Das hat sich aber nach einigen Seiten gelegt und mein Interesse war dennoch geweckt.
Mein Highlight war ganz klar die Gestaltung der Steampunk Welt um Lady Mechanika. Daran werde ich mich wohl erstmal nicht so schnell satt sehen. Eine wirklich tolle Reihe.

Meine Bewertung:

8/10 kleine Uhrwerkvögel

Hierbei handelt es sich um ein Rezensionsexemplar.