Februar 9, 2023

No Retreat: The French & Polish Front

Mit The Russian Front habe ich mich in No Retreat verliebt. Das Spiel hat es geschafft die Ostfront im ganz großen Maßstab in kurzer Zeit spielbar zu machen. Dazu das gute Karten-System. Macht echt Laune. Wollen wir mal sehen ob es beim nächsten Spiel so bleibt?

 

No Retreat: The French & Polish Front von GMT Games

 

Ich hatte ja die Hoffnung, dass die Regeln die gleichen wie bei Russian Front seien. Leider weit gefehlt. Das einzige was die beiden Spiele miteinander gemeinsam haben ist die Gestaltung. Grafiken und Komponenten sind bei beiden Spielen von der gleichen Machart.

Die Regeln allerdings, die sind zwar so ähnlich, dass man sich immer denkt, „Gut, kenn ich.“ Wenn man dann aber die Regel trotzdem durchliest stellt man fest, dass sie aber genug abweichen um nochmal komplett gelesen werden zu müssen. Das ist ein wenig anstrengend und frustrierend, weil man das alte wieder verlernen muss. Wären die Spiele komplett unterschiedlich wär das kein Thema, aber dadurch, dass die so ähnlich sind hat man ständig das Gefühl irgendwas zu verwechseln.

Verstärkt wird das dadurch, dass sich die Sonderregeln gefühlt vervielfacht haben. Was im ersten noch ein paar wenige waren sind jetzt ein paar wenige AUF JEDER SEITE.

 

Hat man sich mal durch die Regeln gequält findet man das (fast) altbekannte Grundgerüst. Neu dazu gekommen sind zu ein paar neuen Eigenschaften der Einheiten die so genannten IMs, Initiative Marker. Diese Marker sind neben den Karten die zweite Währung im Spiel und geben uns einerseits die Möglichkeit verschiedene Aktionen zu nutzen, andererseits sind sie aber auch Bezahlung für die Karten die wir ausspielen können oder wollen.

Prinzipiell sorgen die für ein sehr spannendes Spiel, weil man sich nie sicher sein kann, was da unter den versteckten Markern noch schlummern kann.

 

Andererseits aber sind die mein Kritikpunkt an French & Polish Front: Mir fehlt etwas die Einfachheit.

Russian Front hat es geschafft, den Russlandfeldzug in einer relativ kurzen Spieldauer spielbar zu machen. Trotz der nötigen Abstraktion geht das Gefühl eines Russlandfeldzugs aber nicht verloren. Hier wird mir das etwas zu umfangreich.

Bitte nicht falsch verstehen, das Spiel ist noch lange nicht komplex, aber wenn ich etwas detaillierteres spielen möchte fallen mir zuerst andere ein.

 

Im französischen Teil kommen noch Plankarten dazu, die den Spielern ein bisschen eine Richtung geben in die man arbeiten soll(te). Das ist für mich eine sinnvolle Ergänzung, vor allem in Anbetracht der historischen Entwicklung. Aber ob es die IMs gebraucht hätte, oder ob das auch anders gegangen wäre, das frage ich mich immer noch.

Was mich überrascht hat war das Spielgefühl. Obwohl absolut klar ist wie (schlimm) der Feldzug ausgeht, schafft es das Spiel trotzdem eine gewisse Spannung aufzubauen ob man nicht doch in der Lage ist den Lauf der Geschichte zu ändern. Dabei schafft es aber auch in dem kurzen Zeitraum der Handlung vom Sichelschnitt über Dynamo bis zum Fall von Paris alles abzubilden was in ein Spiel zum Fall Gelb hineingehört.

 

Mit dem polnischen Teil, dem Fall Weiß, tu ich mich etwas schwer.

Ja es ist alles historisch so und ja mir ist klar wie der Polenfeldzug ablief, aber irgendwie ist Polish Front im Vergleich zu French Front irgendwie nicht wirklich spannend oder spaßig. Noch mehr auf die Mütze zu kriegen und weniger Auftrag zu haben als die Franzosen ist bei einem Spiel schon eher schwer umsetzbar wenn es dabei noch irgendwie spaßig sein soll.

Als Fallstudie, was hätte wie laufen können wenn dieses oder jenes, ist es mir persönlich etwas zu abstrahiert bzw. der Maßstab zu groß, deswegen bleibt da für mich ein unguter Nachgeschmack.

 

Auch wenn ich meine Kritikpunkte habe und F&PF für mich etwas schwächer ist als RF so ist es dennoch eine gute Ergänzung der No Retreat Reihe und definitiv ein gutes bis sehr gutes Spiel. Es hat nur sehr große Fußstapfen vor sich… und man muss wissen auf was man sich einlässt.

 

 

 

Roll One – A Board Game Story
Der Wöchentliche Blog Roll One – A Board Game Story, erscheint jeden Mittwoch neu auf geekeriki.tv, geschrieben von Mr.Schnizzl