Star Wars – Die Hohe Republik 2 – Das Herz der Drengir

Das Banner für die Kategorie Comic Reviews mit einem Bild des Autors.
Autor:In:Cavan Scott
Zeichner:In:Georges Jeanty
Verlag:Star Wars / Panini
Genre:Sci-Fi-Fantasy
Seiten:120
Format:Softcover
Preis:15,00€

Für die noch jungen Jedi wird es ernst, denn die Drengir erweisen sich als sehr mächtige Lebensform mit Zugang zur dunklen Seite der Macht.
Leider nutzen sie auch den labilen Jedi-Meister Sskeer für ihre Zwecke aus. Zeit für Jedi Trennis zu zeigen, was sie kann.

Die Macht wird auf die Probe gestellt

Die Sterne stehen gut für das neue künstlerische Team der Star-Wars-Saga um die Hohe Republik. Sie versuchen, eine frische und unverbrauchte Geschichte zu erzählen, was ihnen auch gelingt.
Mit den Drengir wird ein ungewohnter Gegner für die Jedi eingeführt, sehr geheimnisvoll und unbekannt, aber auch extrem mächtig. Die Entscheidung, an dieser Stelle nicht einfach einen neuen Sith zu etablieren, begrüße ich sehr und fügt sich auch gut in die Geschichte ein, denn zur Zeit der Hohen Republik gibt es eben keine Sith mehr. Zumindest denken das die Jedi.

Alles wie gehabt

Der Comic sieht wie schon der Vorgänger einfach fantastisch aus. Zumindest treffen die Bilder meinen Geschmack. Auch wenn mit Georges Jeanty ein neuer Zeichner für die Bilder verantwortlich ist, fällt der Wechsel kaum ins Gewicht.
Die Atmosphäre bleibt erhalten und auch die Charaktere sehen wie gewohnt gut aus.

Mein Fazit:

Nach dem fulminanten Start der neuen Star Wars Saga kann ich mit Fug und Recht behaupten, dass auch die Fortsetzung sehr gut funktioniert. Die bisher etablierten interessanten Charaktere treffen auf einen starken und interessanten Feind, der sich zudem der dunklen Seite der Macht bedient. Ein starker Kniff und vor allem eine originelle Idee.
Aber nicht nur der Widersacher macht eine gute Figur, sondern auch einige Charaktere machen eine konsequente Entwicklung durch bzw. passiert mit diesen Charakteren etwas, was die Handlung interessant bleiben lässt.
Ich bin sehr gespannt, wohin die Reise noch geht und werde auf jeden Fall dran bleiben.

Meine Bewertung:

10/10 kleine Drengir-Wurzeln