fbpx
August 2, 2021

Lady Mechanika 5 – Der Uhrwerk-Assassine

Autor:Joe Benitez
Zeichner:Joe Benitez,
Martin Montiel
Verlag:Aspen Comics / Splitter
Seiten:112
Format:Hardcover
Preis:19,80€
ISBN:978-3-96219-113-9

Erneut eignen sich in Mechanika City merkwürdige Dinge zu. Ein Freund und ehemaliger Arbeitskollege von Lewis wurde brutal ermordet.
So brutal, dass es nicht von Menschenhand geschehen konnte. Schnell gerät Lady Mechanika in den verdacht den Mord begangen zu haben.
Kann sie ihre Unschuld noch rechtzeitig beweisen und wer ist der mysteriöse Attentäter?

Dem Täter auf der Spur.

Der fünfte Band der Lady Mechanika schlägt eine ähnliche Richtung ein, wie die erste Story aus der vierten Ausgabe.
Es ist wieder eine Crime-Story, bei der aber dieses Mal Mechanika selbst ins Visier der Polizei gerät.
Leider fehlt aber auch ein etwas frischer und anderer Ansatz, wie etwa die jüdische Mythologie aus dem vorherigen Band und das macht sich beim Lesen bemerkbar.
Bisher waren fast alle Comics der Mechanika Reihe eine Mischung aus bekannten Thematiken gepaart mit frischen und unverbrauchten Ideen.
Die Handlung aus diesem Band wirkt hingegen fast schon Ideenlos.

Bonus Level.

Am Ende der ersten Geschichte aus diesem Band gibt es noch eine kleine Bonusausgabe zum Lesen. Diese Kurzgeschichte beinhaltet sogar wieder Hinweise zu Mechanikas Herkunft und Entstehung.
Kurz gesagt, es bringt die Mechanika-Story voran. Das ist meiner Meinung nach auch dringend notwendig.

Optisch wie gehabt.

Die Zeichnungen sind natürlich wieder sehr schön anzusehen aber leider auch im direkten Vergleich zum vorherigen Band etwas eintöniger.
Es ist aber auch sehr schwer den vierten Teil optisch zu toppen.

Mein Fazit:

Der fünfte Band der Mechanika Reihe macht es mir nicht sehr einfach. Die Handlung ist gut geschrieben und hat mir auch eine Menge Spaß beim lesen bereitet.
Die Auflösung des Mörders und wer dahinter steckt, hat mich sehr überrascht. Dennoch hätte ich beim lesen dieser Story irgendwie erwartet, dass sie mehr Bezug auf Lady Mechanika selbst nehmen wird.
Leider tut der Comic das erst in der Bonus Ausgabe, was es aber nicht besser macht. Nach nun fast 3 Bänden die jeweils um die 120 Seiten haben bekomme ich jetzt in einer Nebenstory wieder Puzzleteile für das große ganze präsentiert.
Das ist schon irgendwie auch eine Frechheit wie ich finde. Band sechs muss da jetzt unbedingt liefern!

Meine Bewertung:

7/10 kleine versteckte Klingen

Hierbei handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Danke für die Bereitstellung.