fbpx
Mai 16, 2021

Lady Mechanika 7 – Sangre

Autor:Joe Benitez
Zeichner:Joe Benitez,
Martin Montiel,
Brian Ching
Verlag:Aspen Comics / Splitter
Seiten:144
Format:Hardcover
Preis:19,80€
ISBN:978-3-96219-528-1

Lady Mechanika verschlägt es für einen neuen Auftrag nach Spanien. Währenddessen bekommt Dr. Littleton die Aufgabe ein Auge auf Mechanikas Gefährten Lewis zu haben, denn der gibt sich wieder voll dem Alkohol hin.
In Spanien tritt Lady Mechanika ein Abenteuer an, dass alles Bisherige erlebte in den Schatten stellt.

Alles nach Schema F.

Wie gewohnt verpackt Joe Benitez auch in dieser Handlung wieder etwas Gewohntes mit einer Brise Eigenheit. Aus Spoiler gründen möchte ich aber an dieser Stelle nicht verraten, womit es Lady Mechanika dieses Mal zu tun hat.
Nebenbei werden sogar recht aktuelle Themen wie Homophobie und Christentum aufgearbeitet. Was sich für mich zu Beginn des Comics sehr aufgesetzt anfühlte, aber nach einigen Seiten mehr die Kurve kriegt.
Außerdem wird es deutlich blutiger in diesem Band als in den Ausgaben vorher.

Zeichner Tag-Team.

Neben dem gewohnten Zeichenstil von Benitez tritt nun ein weiterer Zeichner auf den Plan. Brian Ching darf sich dieses Mal um die Gestaltung der Haupthandlung kümmern.
Benitez selbst zeichnet den Prolog der im Laufe des Comics erzählt wird und einen Blick in die Vergangenheit gibt.
Gerade zu Beginn ist der Wechsel extrem Spürbar und hat mich doch sehr gestört.
Lady Mechenika sieht nun deutlich anders aus und wirkt nicht mehr so stark und bedrohlich. Auch anders ist die Darstellung der Gesichter von Ching.
Er zeichnet Teils sehr Cartoonig aussehende Gesichtsausdrücke allerdings verleiht er dadurch den Charakteren auch mehr leben und Emotion.

Mein Fazit:

Der wechsel zu Brian Chings Zeichenstil hat mich zu Beginn des Comics stark gestört nach ein paar Seiten schafft die Handlung es allerdings mich in ihren Bann zu ziehen.
Nach wie vor schafft Benitez es nicht die Hintergrund-Geschichte von Mechanika weiterzuerzählen was mich immer noch extrem stört. Aber ich wiederhole mich an dieser Stelle auch immer wieder.
Abgesehen von den genannten Punkte war es eine wirklich gute Geschichte, die mir extrem viel Spaß gemacht hat.

Meine Bewertung:

7/10 kleine abgeschlagene Köpfe

Hierbei handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Danke für die Bereitstellung.