fbpx
Oktober 22, 2021

Hellblazer – Gefallene Engel 1

Autor:In:Tom Taylor
Zeichner:In:Darick Robertson
Verlag:DC Black Label / Panini
Seiten:52
Format:Hardcover
Preis:13,00€
ISBN:9783741622540

Aisha und Gary, zwei Polizisten aus England wollten eigentlich ihren freien Tag genießen und ausgiebig in einem Pub feiern.
Auf dem Weg zum Pub finden die beiden einen nackten Mann aufgespießt auf einem Kirchenturm.
Das Kuriose daran, auf dem Rücken des nackten Mannes waren Engelsflügel. Dadurch ist dieser Fall so interessant, dass sogar Constantine darauf aufmerksam wird.

Nice to have.

Zu Beginn des Comics gewährt uns das Künstlerteam einen kleinen Einblick in die Vergangenheit von Constantine.
Um genau zu sein, startet der Comic mit der Geburt von John Constantine.
Das hat mir sehr gut gefallen und der Comic bekommt dadurch auch ein wenig Origin-Story feeling, was gerade für Gelegenheitsleser:innen sehr gut ist.
Für DC lesende sicher nicht unbedingt ein Plus Punkt aber gerade das Black Label richtet sich ja auch an neue Leser und Leserinnen bzw. Gelegenheitsleser:innen.

The Boys meets Hellblazer.

Für einige Comic-Veteranen ist der Zeichner Darick Robertson sicher ein Kaufgrund des Bandes. Besonders bekannt wurde der Zeichner durch die Comic-Reihe The Boys, die er mitgestaltet hat.
Ich muss leider gestehen, dass mir der Zeichenstil und vor allem die Kolorierung nicht zusagen. Darüber kann ich aber hinwegsehen und sorgt bei mir nicht für einen Abbruch des Lesens. Allerdings hilft da nicht unbedingt das Format des Comics. Der Band erscheint im Album Format und dadurch wirken die Zeichnungen bzw. Kolorierungen deutlich schlechter aufgelöst als sie es wohl eigentlich sind.

Mein Fazit:

Alles in allem macht der Comic nicht wirklich was falsch. Tom Taylor erzählt die Handlung gewohnt gut und erzeugt einen angenehmen Lesefluss.
Allerdings ist der Band mit 52 Seiten einfach auch viel zu kurz um ausreichend Handlung zu vermitteln.
Außerdem finde ich 13€ für 52 Seiten echt etwas überzogen.
Dazu kommen noch die Zeichnungen und Kolorierungen, die mir persönlich nicht zusagen, aber auch nicht wirklich mit diesem Format funktionieren.
Mein Interesse ist trotzdem geweckt, denn das Ende des Comics hat mich trotzdem gekriegt.

Meine Bewertung:

7/10 kleine abgeschnittene Engelsflügel

Hierbei handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Danke für die Bereitstellung.