Dezember 3, 2022

Deadly Class 6: Nicht das Ende

Autor:In:Rick Remender
Zeichner:In:Wes Craig,
Lee Loughridge
Verlag:Marvel / Panini
Seiten:136
Format:Softcover
Preis:16,80€
ISBN:978-3-96658-085-4

Das neue Schuljahr an der Kings Dominion hat voll eingeschlagen und die neuen Schüler wurden direkt ins kalte Wasser geworfen.
Die neuen Gesichter an der Schule haben einen Angriff der Yakuza gerade so überlebt. Leider konnten die Yakuza dadurch aber Saya festnehmen und nach Japan entführen.
Das alles war nur möglich durch den Verrat von Quan, aber wie wir alle wissen bekommt jeder seine Strafe.

Saya und ihre Vergangenheit.

Im sechsten Band von Deadly Class wird endlich die Vergangenheit von Saya tiefgehender erklärt. Das nimmt der Figur zwar das geheimnisvolle, aber gibt ihr auch endlich die nötige Tiefe, die sie verdient hat.
Rick Remender macht das wieder sehr geschickt und webt den Rückblick perfekt in die Gegenwart ein, in der sich Saya gerade befindet.
Generell nimmt sich dieser sechste Band wieder mehr Zeit für Charakterentwicklung und Storytelling. Das ist sehr wichtig, da die Leser:innen es mit neuen Figuren zu tun haben, die erzählt werden müssen.
Aber genau das macht diesen Band aus und Rick Remender zeigt wieder sehr deutlich, was er als Autor kann.

Tödliche Farben.

Am Zeichenstil hat sich zum Glück auch in diesem Band nichts verändert und das Künstlerteam liefert die gewohnte Qualität ab.
Auch hier möchte ich noch einmal erwähnen, dass ich den Zeichenstil und auch die Kolorierungen super stimmig und passend finde.
Die Atmosphäre wird super eingefangen.

Mein Fazit:

Auch wenn der sechste Band von Deadly Class wieder etwas ruhiger war und sich Zeit für Charaktere genommen wurde, hatte ich genau deswegen so viel Spaß damit.
Die neuen Figuren passen perfekt in diese Welt und frischen diese Reihe wieder etwas auf. Das ganze gipfelt dann in einem Roadtrip der neuen Truppe, der ein wenig an den ersten Band erinnert.
Für mich bleibt auch nach dem sechsten Band die Reihe der absolute Hammer und ich kann sie definitiv empfehlen.

Meine Bewertung:

10/10 kleine Klappmesser