fbpx
Januar 27, 2022

Kein Vatertag

Autor:In:Sascha Dörp
Zeichner:In:Sascha Dörp
Verlag:Kult Comics
Seiten:112
Format:Hardcover
Preis:20,00€
ISBN:978-3-96430-191-8

Kerstin und Malter wollen ihre Beziehung auf das nächste Level bringen und entscheiden sich dazu ein Kind zu bekommen.
Das ist leichter gesagt als getan, denn nach anfänglichen Schwierigkeiten stellt sich heraus, dass Malter unfruchtbar ist.
Schnell wird klar, dass Adoption die einzige Alternative ist und somit beginnt für Kerstin und Malter eine Reise durch Bürokratie und Selbstfindung.

Die Kunst der Einfachheit.

Sascha Dörp beschränkt sich bei diesem Comic nur auf das nötigste und das ist gut so. Als Leser merke ich sehr schnell, dass der Fokus für diese Geschichte auf den Charakteren liegt.
Diese werden wunderbar charmant erzählt und sind mir beim Lesen sehr schnell ans Herz gewachsen. Das liegt nicht nur an der stimmigen Erzählweise, sondern auch an den toll geschriebenen Dialogen.
Mit viel Witz und Charme vermischen sich immer wieder tiefgehende Passagen des Comics mit Humor, die elegant platziert sind. Dadurch bekommt die Geschichte eine Art Leichtigkeit, ohne dabei ins Belanglose oder lächerliche abzudriften.
Das schwere Thema der Adoption und der damit verbundenen Probleme bleiben dabei immer im Fokus.

Schwarzmalerei.

Ähnlich wie bei der Handlung liegt auch beim Zeichenstil der Fokus auf den Charakteren. Diese sind toll gestaltet und haben viel Wiedererkennungsmerkmale. 
Der gesamte Comic kommt ohne Farbe daher und ist in Schwarz Weiß gehalten. 

Mein Fazit:

Kein Vatertag greift ein schweres Thema auf, dass vermutlich nicht bei jedem das Interesse weckt diesen Comic zu lesen.
Sascha Dörp hat die Geschichte von Kerstin und Malter sehr charmant und mit viel Feingefühl erzählt, ohne dabei den Humor zu vergessen.
Das macht Kein Vatertag zu einem absolut lesenswerten Comic und verdient deutlich mehr Aufmerksamkeit. 

Meine Bewertung:

10/10 kleine Bierflaschen