Mai 26, 2022

DC-Horror: Der Zombie-Planet

Autor:In:Tom Taylor
Zeichner:In:Stefano Gaudiano, Trevor Hairsine
Verlag:DC / Panini
Seiten:212
Format:Softcover
Preis:22,00€
ISBN:9783741623332

Die überlebenden Superhelden haben sich ins All gerettet und dort ein neues Leben aufgebaut. Bis eines Tages ein Funkspruch von Cyborg die Helden erreicht. Eine Rettungsmission ist geplant, in der Hoffnung ein Heilmittel von Cyborg zu bekommen, um dem Schrecken ein Ende zu setzen. Doch nach fünf Jahren ist der Planet Erde nahezu komplett infiziert und überall lauern lebensbedrohliche Gefahren.

Der Horror geht weiter.

Der Comic konnte mich ab der ersten Seite wieder in seinen Bann ziehen und erzeugte eine angenehme Spannung. Tom Taylors Schreibstil ist immer wieder erfrischend und motiviert zum Weiterlesen. Besonders gut gefallen hat mir, wie er Abwechslungen einbaut und vor allem Charaktere in diese Story einbindet, die eher nicht so bekannt sind. Das sorgt für Überraschungen und Wendungen, die ich als Leser nicht vorhersehen konnte.
Tom Taylor bietet in diesem Band viel Fan-Service, aber schafft es auch Neuleser:innen zu begeistern, die nicht das nötige Vorwissen besitzen.

Gewaltvolle Bilder.

Neben der grandiosen Leistung von Tom Taylor als Autor lässt sich der Rest des Künstlerteams nicht lumpen und liefert tolle Bilder ab. Dabei entstehen gewaltvolle und blutige Panels, die wunderbar in Szene gesetzt wurden.
Die allerdings deutlich weniger Platz einnehmen als in den beiden Vorgänger Bänden. Ist aber auch in Ordnung, denn mehr würde nicht zur Handlung passen und sind daher genau richtig gewählt.
Im direkten Vergleich zum vorherigen Band, Schurken gegen Zombies hat mir der Zeichenstil aber nicht ganz so gut gefallen. Das tut dem Comic aber absolut keinen Abbruch.

Mein Fazit:

Als ich zum ersten Mal von dieser Reihe erfahren habe, war ich etwas voreingenommen und negativ gestimmt. Ich war übersättigt von Medien, in denen Zombies das Thema sind. Nach dem ersten Band war ich noch etwas zwiegespalten. Die Idee war nett, aber konnte mich nicht ganz überzeugen. Schurken gegen Zombies hingegen hat mir da schon deutlich besser gefallen. Jetzt nachdem ich alle drei Bände dieser Reihe gelesen habe muss ich meinen Hut vor Tom Taylor ziehen.
Wie gut er es geschafft hat, dieses Thema, von dem ich übersättigt war, so wundervoll in das DC-Universum einzubinden und so erfrischend auszuarbeiten. Dazu kommen noch die tollen und brutalen Bilder, die von verschiedenen Künstlern gestaltet werden.
Was ich noch für erwähnenswert halte, ist die Einsteigerfreundlichkeit. Gelegenheitsleser:innen sowie Neuleser:inne, die noch nicht viele DC-Comics gelesen haben, finden sich gut ein. Das ist ein wahres Kunststück bei der Fülle an Charakteren.

Meine Bewertung:

10/10 kleine Cyborg-Köpfe

Hierbei handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Danke für die Bereitstellung.