November 27, 2022

Coming of H

Autor:In:Hamed Eshrat
Zeichner:In:Hamed Eshrat
Verlag:Avant
Seiten:176
Format:Softcover
Preis:26,00€
ISBN:978-3-96445-079-1

Der junge Hamet wächst in einer deutschen Provinz der 90er Jahre auf. Auf dem Weg zum Erwachsenwerden verbringt er seine Tage meistens mit skaten, zeichnen und kiffen.
Irgendwie überleben eben und dem Alltag entfliehen. Doch dabei bemerkt Hamet kaum, dass es auch große Problem in seiner Familie gibt.

Autor und Zeichner

Hamet Eshrat ist in der deutschen Comic-Szene kein unbekannter. Mit seinen vorherigen Werken wie “Nieder mit Hitler” oder “Venustransit” konnte er sowohl als Autor als auch Zeichner viele Leser:innen begeistern.
Mit Coming of H erzählt er nun seine eigene Coming-of-Age-Geschichte aus seinem Leben.
Der Einstieg ist etwas verwirrend gestaltet und wirkt willkürlich. Als wären es lose, zusammenhängende Geschichten. Umso mehr Seiten aber gelesen werden, umso mehr Sinn ergibt es und die Zusammenhänge werden klarer.
Dabei verwendet Hamet relativ wenig Text und vermittelt daher viel Handlung rein über die Bilder. Dadurch lassen sich die 176 Seiten sehr flott und angenehm lesen.

Ein Comic aus einem Guss

Ich bin ein großer Fan von Comics, die komplett von einem Künstler geschaffen wurden. Ich finde, sie haben ein ganz besonderes Wirken, weil Text und Bilder perfekt miteinander harmonieren.
Das gleiche Gefühl habe ich auch bei Coming of H. Hamet Eshrat erschafft wunderschöne Bilder, die ihren eigenen Charme haben und sehr aussagekräftig sind.

Mein Fazit:

Coming of H ist eine sehr schöne und liebevolle Geschichte eines Teenagers. Die alltäglichen Herausforderungen zwischen Freunden, Drogen, Frauen und dem Erwachsenwerden sind sehr gut getroffen und nachvollziehbar.
Eine Geschichte aus dem Leben eben, die viele Emotionen in mir geweckt hat. Sowohl Traurigkeit als auch Wut, da ich einiges nachempfinden konnte.
Das Tempo des Comics wirkt an vielen Stellen etwas hektisch und manchmal haben sich mir nicht immer die Zusammenhänge der Panels auf Anhieb erschlossen. Die Hektik habe ich allerdings als Stilmittel wahrgenommen, denn das Leben eines Heranwachsenden ist auch sehr schnell und chaotisch.
Zudem ist der Einstieg auch etwas holprig und schwer. Es braucht etwas Zeit um die Zusammenhänge der jeweiligen Seiten zu verstehen und dabei helfen die Panels ohne Texte nicht wirklich. Dieser Kritikpunkt bezieht sich allerdings nur auf die ersten 20 Seiten und schadet dem Comic im Nachhinein kein bisschen.
Alles in allem ein sehr schöner Comic, der mehr Aufmerksamkeit verdient hat.

Meine Bewertung:

8/10 kleine Joints

Hierbei handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Danke für die Bereitstellung.