Februar 1, 2023

Las Vegas

Heute reden wir mal über einen Klassiker.

 

Las Vegas von Rüdiger Dorn

 

Wir sitzen um eine Auslage von 6 Casinos herum und jeder hat 8 Würfel vor sich.

Mit diesen wird jetzt jede Runde gewürfelt und danach muss man sich für eine Augenzahl entscheiden und alle Würfel die diese zeigen auf das entsprechende Casino legen.

Wer am Ende die meisten Würfel in einem Casino liegen hat bekommt den Jackpot.

 

Klingt nach nicht viel. Trotzdem macht das Spiel als schneller Absacker richtig Laune.

Zum einen passt das Würfeln und hoffen perfekt zum Thema…

 

…und zum anderen ist es damit nicht getan.

Denn neben den eigenen farbigen Würfeln hat jeder Spieler noch drei weiße Würfel. Diese müssen ebenfalls untergebracht werden. Auch hier zählt alleine die Augenzahl.

 

Ein kleines Beispiel:

Ich würfle 2,4,3,3,5 in meiner Farbe und 4,3,1 in weiß. Wenn ich mich jetzt entschließe die 3er abzulegen, dann liegen auf dem 3er Casino 3 Würfel, 2 grüne 1 weißer.

Das bedeutet für den nächsten Spieler, dass er erst dann führt, wenn er 4 eigene Farbwürfel platzieren kann. Sprich, die weißen Würfel zählen immer gegen mich.

Ich brauch also mehr Würfel als der mit den zweimeisten + weiße Würfel für den Jackpot.

 

Und so wird aus der schnellen kleinen Würfelei dann halt doch ein zumindest ansatzweise „taktisches“ Spiel… ok, ich will’s nich übertreiben… es geht wie bei Kniffel auch um Wahrscheinlichkeiten und wie viel Risiko ich eingehen möchte.

 

Wie gesagt, als schnelles Spiel für Zwischendurch macht es durchaus Laune.

Das Material passt auch. Ich wüsste also nicht was man mit Las Vegas falsch machen könnte.

 

Roll One – A Board Game Story
Der Wöchentliche Blog Roll One – A Board Game Story, erscheint jeden Mittwoch neu auf geekeriki.tv, geschrieben von Mr.Schnizzl