Für alle Fans des Cthulhu-Mythos gibt es einen Publisher um den man nicht herum kommt: Fantasy Flight Games (Asmodee)
Die sind seit Jahren die Benchmark in Sachen Mythos-Spiele.

Arkham Horror bietet kurze „Episoden“ aus dem Leben, Wirken und Verzweifeln einzelner Ermittler.
Der jüngere Bruder Eldritch Horror erzählt diese Episoden aus der Sicht der großen Alten auf weltweiter Sicht.
Das Ältere Zeichen betrachtet alles im noch kleineren Maßstab und konzentriert sich hauptsächlich auf die Würfel.

Ist quasi für jeden was dabei…fast…

Denn es sind immer nur einzele Stories die durchlebt werden. Aber wie wirkt sich die Begegnung mit dem „Mythos“  auf den Ermittler aus?  Wie stellt er sich folgenden Fällen wenn er dieses verrückte Zeug schon mal gesehen hat? Und vor allem sind viele Kriminalfälle nicht einfach nur mit einer Location oder einem Würfelwurf erledigt.

Jeder der tiefer in all das einsteigen möchte hat nun die Möglichkeit dazu:

Arkham Horror – Das Kartenspiel

…ist ein Living Card Game, sprich neue Karten bekomme ich nicht in zufälligen Boosterpacks sondern in dickeren sog. Mythos-Packs und ich weiß vorher was drin ist. Auch die Abenteuer werden hierdurch entsprechend fortgeführt.

AH LCG ist ein kooperatives Kartenspiel, bei dem jeder von uns ein Kartendeck hat das den eigenen Ermittler auf der Suche nach einem Ausweg aus all dem repräsentiert. Die Karten stellen alle unsere Möglichkeiten dar die wir haben, von Gegenständen über Verbündete zu Fähigkeiten…

… aber auch Ängste können sich ansammeln und unseren Charakter prägen.

Mit diesen Karten versuchen wir nun mithilfe einer gut geschriebenen Geschichte unseren Fall zu lösen, wie auch immer dieser aussehen mag.
Die Umgebung in der wir uns bewegen wird hier auch nur durch Karten dargestellt.

Wir haben Orte zwischen denen wir uns bewegen und mit denen wir interagieren können, Ereignisse die passieren und die Geschichte die sich oftmals selbstständig weiterentwickelt. Oftmals können wir den Lauf der Dinge ändern, manchmal sind wir wie im richtigen Leben auch einfach nur Beifahrer auf der Straße des Schicksals.

AH LCG schafft es den „Mythos“ (die Furcht vor dem unbekannten und der Versuch das erlebte zu Verarbeiten ohne verrückt zu werden) so gut wie noch nie bisher darzustellen und uns in die Rolle unserer Ermittler schlüpfen zu lassen, die sich durch Erfolg und Fehlschlag kämpfen müssen. Denn es sei gesagt, dass die Geschichte weitergeht, egal wie unser Szenario ausgegangen ist. Oftmals ist nichtmal wirklich klar was jetzt ein Sieg oder eine Niederlage ist. Wir müssen einfach damit leben was passiert ist und welche Folgen es nach sich zieht.

Wieder eines der Spiele die man eigentlich vorbehaltlos empfehlen kann…

…wenn da nicht die Natur des Living Card Games wäre. Sprich jeden Monat kommt ein neuer Mythos Pack raus und wenn die Geschichte weitergehen soll, dann muss man den auch kaufen. Natürlich kann man die Abenteuer auch mehrfach spielen da die sich je nach Spielerentscheidung in andere Richtungen entwickeln, aber irgendwann will man halt mal was neues haben.

Wen das nicht stört, wer ein sogenanntes Lifestyle Spiel braucht oder wer einfach nur mal eine geile Geschichte erleben will sollte zumindest mal mit der Grundbox antesten ob es euch gefällt.

Probierts‘ es, dann spürts‘ es!

Roll One – A Board Game Story  Der Wöchentliche Blog Roll One – A Board Game Story, erscheint jeden Mittwoch neu, geschrieben von Mr.Schnizzl