fbpx
Oktober 17, 2021

Wir sind die Roboter

Ich könnte jetzt mit irgendwelchen schlauen Zitaten zum Thema Zeit einsteigen, aber warum wenn ich auch einfach…

 

Wir sind die Roboter von NSV

 

ist ein Spiel für 2-6 Spieler ab 5 Jahren mit einer Spieldauer von 15 Minuten.

Als Roboter versuchen wir den Kindern ein Gefühl von Zeit und Geschwindigkeit zu vermitteln.

 

Wie üblich, das Material:

„Wir sind die Roboter“ kommt in der typischen NSV Middys-Box daher und ist ansprechend gestaltet.

Das Material ist hervorragend, stabile Karten mit einfach erkennbaren Symbolen. Die Holzscheiben sind…naja, Holzescheiben halt.

Die Regeln sind klar strukturiert und bieten sogar Tipps und eine Variante.

Alles in allem, rein materialtechnisch, top.

 

Doch noch viel wichtiger als das Material ist die Frage: wie spielt es sich?

Jede Runde gibt es eine Rennstrecke mit verschiedenen Gegenständen und einer Tempo-Angabe sowie Info-Karten auf denen das Zielobjekt bei den verschiedenen Geschwindigkeiten angegeben ist.

Ein Spieler, der Roboter, nimmt sich die  oberste Karte und schaut sich geheim die Vorderseite an, auf dieser sind drei Geschwindigkeiten vermerkt:

eine Schnecke für langsam, ein kugelförmiger Roboter (der nur entfernt an BB-8 erinnert) für normal und eine Rakete für schnell. Dahinter ist jeweils das Zielobjekt abgebildet das der Roboter imaginär ansteuern soll.

Zuerst sagt der Spieler an welches Tempo er verwendet und dann gibt er mit einem „Biep.“ zu erkennen, dass es jetzt losgeht. Sobald der Roboter beim Ziel angekommen ist kommt das zweite „Biep.“ und jetzt müssen die anderen Spieler raten welches Objekt das Ziel ist. Wer es trifft bekommt drei Punkte (Scheiben), wer eins daneben liegt zwei, wer zwei daneben liegt eine und alle anderen müssen das nächste Mal besser aufpassen.

Danach ist der nächste dran den Roboter zu mimen und nach 11 Runden wird abgerechnet wie gut alle (oder der einzelne) waren.

 

„Wir sind die Roboter“ schafft es wirklich schön Zeit und Tempo greifbar zu machen und dient dabei gleichzeitig als Vorstufe für The Mind oder Contact, die zufällig auch beide vom NSV sind. Geschickt eingefädelt würde ich mal sagen.

In meinen Augen ist es eine sehr gute Ergänzung zum Kiddys-Sortiment.

 

„Domo arigato, Mr. Roboto.“

 

 

 

(Vielen Dank an den NSV für dieses Rezensionsexemplar)

Roll One – A Board Game Story
Der Wöchentliche Blog Roll One – A Board Game Story, erscheint jeden Mittwoch neu auf geekeriki.tv, geschrieben von Mr.Schnizzl