fbpx
Mai 16, 2021

Magische Briefe von homunculus SPIEL

Ich habe in einem Vorab-Exemplar der Magischen Briefe bereits meine Immatrikulationsbescheinigung erhalten und möchte euch nun an diesem wundervollen Moment teilhaben lassen.

Als erstes sticht natürlich der schön gestaltete Briefumschlag ins Auge. Mit einer schönen Bordüre, diversen Stempeln und Siegeln macht der schon einen relativ offiziellen Eindruck.

Kaum hat man ihn voller Vorfreude geöffnet purzeln einem erstmal eine Menge Papier entgegen.

In meinem Fall war ein Anschreiben bezüglich des Vorabexemplars dabei in dem auch darauf hingewiesen wurde, dass ich den Inhalt des Briefes mit offizieller Erlaubnis auch rumzeigen und veröffentlichen darf.

Zusätzlich habe ich ein Schreiben meines zukünftigen Professors der Donnerschild-Fakultät erhalten in dem sich auch schon das erste Rätsel verbirgt.

Dazu eine Wegbeschreibung sowie eine Literaturliste, mit denen ich im ersten Moment noch nicht sonderlich viel anfangen konnte.

Außerdem enthält der Brief ein magisches Tattoo (in meinem Fall war der Prototyp noch ein Aufkleber) und zu guter Letzt natürlich das worauf wir alle scharf sind, die wunderschön gestaltete Immatrikulationsbescheinigung.

Nachdem ich jetzt das Rätsel gelöst habe und die Unterlagen durchgegangen bin, bin ich aktuell sehr gespannt wie es denn losgehen soll… Was passieren wird.

Das Material ist so stimmungsvoll gestaltet, dass man schon gleich richtig Lust hat da jetzt voll in die Welt einzutauchen.

Ich bin mir aktuell noch nicht sicher wie die Welt in der die Lorethal Akademie existiert aussieht, aber es spricht vieles dafür, dass es sich um unsere Gegenwart, vielleicht mit einer Parallelgesellschaft wie in Gaiman’s Niemalsland?, handelt. Das lässt sich aber erst mit den nächsten Briefen genauer bestimmen.

Das Einstiegsrätsel jedenfalls (ich habe ein anderes lösen dürfen, als es in einem regulären Abo enthalten sein wird) war zum Einstieg ganz gut geeignet. An einer Stelle etwas fummelig, aber gut zu lösen. MHM.

Ich bin jedenfalls schon ganz schön gespannt wenn es endlich losgeht.

Die Kickstarter-Kampagne läuft stand heute noch ein bisschen und wer möchte kann sich ein gebundenes Zauberbuch, in das die erlernten Zauber eingefügt werden, dazu backen.

 

https://www.kickstarter.com/projects/homunculus-spiel/magische-briefe?lang=de

 

Zum Abschluss bekommt ihr noch ein „Mini-Interview“, das euch vielleicht noch ein bisschen den Mund wässrig macht.

Kannst/magst du schonmal ein kleines Zwischenfazit über die Kampagne ziehen? Hat sie eure Erwartungen erfüllt/übertroffen? Gab es irgendwelche Überraschungen?

Die Kampagne hat unsere Erwartungen bisher voll übertroffen. Wir waren komplett unerfahren mit Kickstarter-Kampagnen und wussten nicht, was auf uns zukommt. Überraschend war für mich, wie gut die 3-Monats- und 6-Monats-Belohnungen angenommen wurden – ich hatte mit vergleichweise mehr Schnuppermonaten gerechnet. Aber umso positiver bin ich überrascht.

Woher kam die Idee zum dem Zauberbuch? Gab es die schon länger? Steckt da noch mehr drin/dahinter als “nur” ein leeres Buch zum Sammeln der Sprüche?

Das Zauberbuch ist Teil des ersten Falls. Es wird in Flyerform dem 2. Brief beiliegen und die Spieler durch das komplette erste Semester begleiten. Dort werden alle gelernten Zaubersprüche abgelegt – aber natürlich müssen diese Zaubersprüche auch immer mal wieder angewendet werden. Das gebundene Buch für die Kickstarter-Kampagne ist eine hochwertige, um einige Funktionen wie Kalender und Notizbuch erweiterte Version dieses Flyers.

Wird es immer den Charakter eines offiziellen Akademie-Schreibens haben oder werden wir da auch eine relativ freie Gestaltung erleben wie bei den Crime Letters?

Der “offizielle” Look des Anschreibens zieht sich nicht durch das gesamte weitere Material. Je nachdem, wer schreibt, wird es auch mal inoffizieller zugehen. Die Palette der Schreibenden reicht von Kommiliton*innen bis hin zu mächtigen Magier*innen aus Lorethal.

Kann ich irgendwas neues und unbekanntes anteasern?

Falls du etwas anteasern willst: Die Briefe und Rätsel werden sehr abwechslungsreich sein. Der zweite Brief z.B. sieht schon ganz anders aus als der erste. Ich denke, es wird richtig, richtig cool. 😉

 

(Vielen Dank an homunculus SPIEL für dieses Vorabexemplar)

Roll One – A Board Game Story
Der Wöchentliche Blog Roll One – A Board Game Story, erscheint jeden Mittwoch neu, geschrieben von Mr.Schnizzl